Simone Rikeit

 
 
 
  Aktuell

Geführter Spaziergang, Sonntag, 26. Mai 2019, 15.00-16.30 Uhr
Kunst im Westfalenpark
Dauer: 1,5 Std./Treffpunkt: Westfalenpark; Eingang Florianstr. Die Führung ist kostenfrei, nur der Parkeintritt ist zu entrichten. Eine Kooperation mit dem Freundeskreis Westfalenpark e. V.
Der Dortmunder Westfalenpark spiegelt mit einer Vielzahl von Kunstwerken die Entwicklung von Kunst im öffentlichen Raum wieder. Bereits 1894 wurde im damaligen Kaiser-Wilhelm-Hain die Ehrenstatue Kaiser Wilhelms I. aufgestellt. Mit den Bundesgartenschauen 1959 und 1969 kamen zahlreiche Kunstwerke hinzu, ebenso wie mit dem Bildhauersymposium 1982. Der Rundgang zum 60. Geburtstags des Parks zeigt die Entwicklung von Kunst im öffentlichen Raum vom Denkmal zur freien künstlerischen Arbeit und erläutert die Hintergründe zu einzelnen Werken.

VHS Dortmund
Vortrag, Mittwoch, 11. September 2019, 17.45-19.15 Uhr
Frauen am Bauhaus – die erste Bauhausmeisterin Gunta Stölzl

Wer an das Bauhaus denkt, verbindet dies oftmals mit den Bauhausmeistern Wassily Kandinsky, Paul Klee oder Walter Gropius. Doch die Weberin und Textildesignerin Gunta Stölzl (1897-1983) gilt als eine der wenigen Bauhäuslerinnen der ersten Stunde. Sie begann 1919 ihre Tätigkeit am Bauhaus in Weimar als Studentin und verließ das Bauhaus in Dessau schließlich 1931 als Jungmeisterin. Welche Rolle spielte sie und weitere weibliche Gefährtinnen am Bauhaus? Der Vortrag widmet sich dem Werdegang und dem künstlerischen Wirken von Gunta Stölzl sowie ihrer Bedeutung und ihrem Einfluss als Frau am Bauhaus.