Simone Rikeit

 
 
 
  Aktuell

VHS Dortmund
Tagesseminar im Museum Ostwall im Dortmunder U, Samstag, 21. August 2021, 11.00-18.00 Uhr
Sehen und Verstehen

Das Verstehen moderner und zeitgenössischer Kunst benötigt häufig Hintergrundwissen. Viele abstrakte und gegenstandslose Kunstwerke sind über die bloße Anschauung kaum zu begreifen und hinterlassen viele Fragen bei den Museumsbesuchern. Das Museum am Ostwall in Dortmund beherbergt einen großen Sammlungsbestand zur Moderne und Gegenwartskunst. Dieser umfasst Werke unterschiedlichster Stilrichtungen und Gattungen, wie beispielsweise den Gemälden expressionistischer Künstler, Werken von Joseph Beuys und der Bewegung Fluxus, bis hin zu fotografischen Arbeiten der Gegenwartskunst. Das Seminar im Museum am Ostwall vermittelt Betrachtungsansätze und Hintergrundinformationen zur Kunst des 20. Jahrhunderts vor den Originalen. Der Rundgang bietet die Möglichkeit, grundsätzliches "Sehwerkzeug" zu entwickeln, zu trainieren und auszuweiten, Fragen zu stellen und ausgiebig zu diskutieren.

VHS Dortmund
Vortrag, Mittwoch, 1. September 2021, 17.45-19.15 Uhr
Zu Tisch - Vom Speisen in Kunst und Literatur
Ob Abendmahl oder Frühstück, ob Kartoffeln oder "Puter, gefüllt mit Brei von Maronen, Rosinen und Äpfeln", ob Bauernhochzeit oder Festbankett, gemeinsames Speisen, einzelne Nahrungsmittel oder deren Zubereitung sind seit jeher immer wieder Gegenstand der bildenden Kunst und der Literatur. Welche Bedeutungen haben diese kulinarischen Szenen? Und was sagen sie über die Konsumenten und Tischgesellschaften oder auch über die Künstler*innen, die diese Darstellungen schufen? Der Vortrag schaut auf Mahle und Nahrungsmittel von der Bibel bis in unsere Zeit und von Leonardo da Vinci bis Thomas Mann.

VHS Dortmund
Vortrag, Mittwoch, 3. November 2021, 17.45-19.15 Uhr
Brunnen, Bierkutscher, Säulen, Chips: Kunst in Dortmund
Kunst im öffentlichen Raum wird häufig übersehen. In der Innenstadt sind wir eher damit beschäftigt, schnell von A nach B zu kommen, als einmal durch die Fußgängerzone zu schlendern und den Blick auch einmal nach oben zu richten. Seit 2012 gibt es in Dortmund die Stabsstelle für Kunst im öffentlichen Raum. Unter der Leitung von Dr. Rosemarie Pahlke und ihren MitarbeiterInnen widmet sie sich der Erfassung, Erforschung, Pflege und Vermittlung der Kunstwerke in zahlreichen Spaziergängen. Der Vortrag stellt einige Kunstwerke in der Dortmunder Innenstadt vor und beleuchtet damit auch ihre städtebauliche Entwicklung. Eine Kooperationsveranstaltung der VHS Dortmund mit der Stabsstelle Kunst im öffentlichen Raum.